Microsoft Windows Server 2019 Datacenter

Microsoft Windows Server 2019 Datacenter
99,00 €

Lieferung erfolgt Versandkostenfrei per E-Mail

Sofort versandfertig,

  • SW10245
Wird oft zusammen gekauft

Preis für alle: 280,90 € *

Produktinformationen "Windows Server 2019 DataCenter" Windows Server... mehr
Produktinformationen "Microsoft Windows Server 2019 Datacenter"

Produktinformationen "Windows Server 2019 DataCenter"

Windows Server 2019 DataCenter kaufen und von Zuverlässigkeit und Leistung profitieren

Mit der DataCenter-Edition von Windows Server 2019 baut die Softwareschmiede aus Redmond auf den Stärken von Windows Server 2016 auf und hilft großen Unternehmen und Organisationen dabei, eine ebenso stabile wie leistungsfähige Netzwerkstruktur aufzubauen. Die neue Version setzt dabei auf zahlreiche Verbesserungen und Exklusiv-Funktionen. Vorteile bietet das Serverbetriebssystem dabei insbesondere für Unternehmen, die Windows Server 2019 DataCenter kaufen und in einem "Hybrid-Cloud-Szenario" verwenden möchten. Teil des Gesamtpakets ist unter anderem die bessere Anbindung an Microsoft Azure durch den Einsatz des browser-basierten Tools "Project Honolulu".


Mehr Sicherheit in Windows Server 2019
Sicherheit ist nach wie vor das ganz große Thema im Server-Bereich. Auch mit der Windows Server 2019 DataCenter-Edition reagiert Microsoft erneut auf aktuelle Bedrohungen aus dem World Wide Web und verbessert sein Serverbetriebssystem an zahlreichen Stellen. Für Anwender interessant ist hier vor allem die Zusammenarbeit mit Windows Defender Advanced Threat Protection. Dieser Schutzmechanismus ist auf die Erkennung von Bedrohungen ohne Signaturdateien spezialisiert und schützt damit durch die Cloud-Anbindung effektiv vor Root-Kits und Zero-Day-Angriffen, die von konventionellen Virenscannern nicht erkannt werden. Hinzu kommt eine einfachere und bessere Verschlüsselung, die auch den Netzwerkverkehr und virtuelle Maschinen (VMs) umfasst.


Express-Updates und bessere Integration von Microsoft Azure
Nutzer der Windows Server 2019 DataCenter-Edition profitieren zudem von Microsofts Express-Updates, wie sie bereits vom Desktop-Betriebssystem Windows 10 bekannt sind. Der große Vorteil liegt darin, dass die neuen Express-Updates deutlich kleiner sind als die bis dato bei Windows Server üblichen Delta-Updates. Die ähnlich wie aufeinander aufbauende Datensicherungen funktionierenden Express-Updates beschleunigen so nicht nur das Herunterladen und Installieren, sondern reduzieren auch die Anzahl der notwendigen Neustarts der verwendeten Server.

Die neue Version zeichnet sich zudem durch eine engere Verzahnung mit Microsoft Azure aus. Das wiederum eröffnet für Nutzer der Windows Server 2019 DataCenter-Edition neue Möglichkeiten wie die vereinfachte Synchronisation von Dateien, die Datensicherung per Azure Backup oder die Bestückung von Dateiservern mit Azure Files aus der Cloud. Hinzu kommt neben der Anbindung von Clustern an Microsoft Azure auch die Möglichkeit, Daten mit dem Storage Migration Assistent in der Cloud zu sichern.

Neu ist ebenfalls die bessere Virtualisierung von Linux-Servern unter Windows Server 2019 sowie deren Absicherung über "Shielded-VMs", was bisher nur mit Windows Servern möglich war. Über Windows-Subsystem for Linux lassen sich mit Windows Server 2019 nun auch Linux-Distributionen innerhalb der Windows-Installation integrieren. Das hat den Vorteil, dass sich Linux-Sever nun auch bequem von Windows-Servern aus mit Linux-Befehlen verwalten lassen. 


Flexibles Lizenzierungskonzept für große Organisationen
Unternehmen, die Windows Server 2019 DataCenter kaufen, profitieren nach wie vor von einem durchdachten Lizenzierungskonzept, das mit höchstmöglicher Flexibilität punktet. Ebenso wie die Standard-Edition von Windows Server 2019 wird auch die DataCenter-Edition hardware-abhängig via Core-Lizenzierung inklusive der zugreifenden Geräte bzw. der zugreifenden Nutzer lizenziert. Wie beim Vorgänger gilt nach wie vor das "8-Core-Minimum" pro Prozessor und das "16-Core-Minimum" pro Server. 

Plattform Windows
Prozessor Prozessor mit mindestens 1,4 GHz, (Single-Core), mindestens 1,3 GHz (Multi-Core) - 3,1 GHz oder mehr empfohlen (Single- und Multi-Core), maximale Unterstützung von 2 CPU-Sockeln
Arbeitsspeicher mindestens 2 GB RAM (bzw. 4 GB, wenn Windows Server Essentials als VM bereitgestellt wird), 16 GB RAM empfohlen, maximale Unterstützung von 64 GB
Grafikkarte k.A.
Soundkarte k.A.
Festplatte Mindestens 160 GB Festplattenspeicher mit einer Systempartition mit einer Kapazität von mindestens 60 GB
Bildschirm k.A.
Weiterführende Links zu "Microsoft Windows Server 2019 Datacenter"
Rechtliches

EIN SOFTWAREHERSTELLER KANN SICH DEM WEITERVERKAUF SEINER GEBRAUCHTEN LIZENZEN, DIE DIE NUTZUNG SEINER AUS DEM INTERNET HERUNTERGELADENEN PROGRAMME ERMÖGLICHEN, NICHT WIDERSETZEN.

Aus der Pressemitteilung Nr. 94/12 zum Urteil in der Rechtssache C-128/11 des Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH):

... Der Handel mit gebrauchter Computersoftware wurde vom obersten rechtssprechenden Organ der EU, dem Europäischen Gerichtshof (EuGH), als rechtsmäßig erklärt. Somit herrscht nun endgültige Klarheit über den Gebrauchthandel mit Software, unbedeutend ob es sich um online übertragene oder auf physischen Datenträgern ausgelieferte Software handelt. ...

Am 17.07.2013 wurde diese Grundsatzentscheidung des EuGH durch den BGH vollumfänglich bestätigt. Das Aufsplitten von Volumenlizenzen unterliegt ebenfalls den Beschlüssen des EuGH.

Dass der Erschöpfungsgrundsatz bei jedem erstmaligen Verkauf einer Software gilt, wurde durch die 13 Richter der obersten Kammer bestätigt. Darüber hinaus wurde verfügt, dass Zweiterwerber von online übertragenen Lizenzen die Software direkt beim Hersteller erneut herunterladen dürfen

Außerdem erstreckt sich die Erschöpfung des Verbreitungsrechts auf die Programmkopie in der "vom Urheberrechtsinhaber verbesserten und aktualisierten Fassung", so der EuGH. Damit wurde nicht nur der Schlussantrag des EuGH-Generalanwalts vom 24. April 2012 vollständig bestätigt, sondern sogar noch erweitert.

Dieses Urteil des EuGH folgte auf eine Anfrage des BGH, da die Softwarehersteller die gesetzlich nicht eindeutigen Regelungen ausgenutzt haben, um den Handel einzuschränken und die Kunden einzuschüchtern - ungeachtet des Grundsatzes, der den Weiterverkauf von bereits einmal verwendeter Software schon vorher für legal deklarierte.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Microsoft Windows Server 2019 Datacenter"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen